blaetter im herbst

Aktuelles, Termine und Presse

Worms, 2. Juni 2021

Hospizhilfe Worms will spezielle Trauerbegleitung für Kinder anbieten und wirbt für finanzielle Unterstützung

Für Kinder, die während der Corona-Pandemie nahe Angehörige verloren haben, will der Wormser Förderverein Ökumenische Hospizhilfe e.V. künftig eine Trauerbegleitung anbieten. Um die Kosten für die Aus- und Fortbildung ehrenamtlicher Hospizhelfer zu decken wirbt die Vorsitzende des Vereins Kathrin Anklam-Trapp nun für finanzielle Unterstützung.

„Die Corona-Pandemie hat in Worms und im Landkreis Alzey-Worms fast 200 Todesopfer gefordert. In vielen Fällen konnten sich Angehörige nicht von ihren schwer erkrankten und sterbenden Familienmitgliedern verabschieden. Besonders für Kinder, die Elternteile oder Großeltern in der Pandemie verloren haben, hat es oftmals kaum Möglichkeit für eine angemessene Trauerbewältigung gegeben“, erklärt Anklam Trapp.
Während der wochen- und monatelangen Lock-down-Phasen seien viele Kinder zudem durch die Schließung von Kindertagesstätten und Schulen in besonderer Weise von der Einschränkung ihrer sozialen Kontakte betroffen. „Wenn in dieser Zeit auch noch die Nähe zu Großeltern oder anderen Bezugspersonen im familiären Umfeld eingeschränkt war und es zu Todesfällen gekommen ist, dann hinterlassen dieser Verluste tiefe Spuren in den Kinderseelen“, bekräftigt die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins Dr. Ulrike Löffler den vorhandenen Unterstützungsbedarf.

Dieser Aufgabe, Kinder nach dem Verlust von nahen Angehörigen beratend zu begleiten und Trost zu spenden, will sich der Förderverein nun widmen und hofft, die dafür entstehenden Kosten aus Spendenaufkommen bestreiten zu können. „Wir werden ehrenamtliche Hospizhelfer speziell für diese besondere Aufgabe schulen und weiter fortbilden und freuen uns auf jede Unterstützung aus der Wirtschaft oder von unserem Anliegen zugetanen Mitmenschen“, so die beiden Vorstandsfrauen.

Für weitere Informationen zu Mitgliedschaft und/oder Spenden:
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Spendenkonto: DE 86 5535 0010 0021 7065 04
BIC: MALADE51 Worms

Grundseminar zur ehrenamtlichen Hospizbegleiterin / zum ehrenamtlichen Hospizbegleiter

Am Freitag, den 26. November 2021 von 17.00 bis 21.00 Uhr und am Samstag, den 27. November 2021 von 9.00 - 17.00 Uhr findet ein neues Grundseminar für ehrenamtliche Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter statt. 
Das für Juni bzw. alternativ für Juli geplante Seminar wird aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen entfallen.
Wir bitten um vorherige Anmeldung.

Aufbauseminar zur ehrenamtlichen Hospizbegleiterin / zum ehrenamtlichen Hospizbegleiter

Der genau Beginn des Aufbauseminars ist Corona bedingt noch nicht festgelegt. Der Kursabend ist immer Mittwochs und zwei Tagesseminare an einem Samstag.
Ebenso beinhaltet die Qualifizierung ein Praktikum von 30 Stunden in frei wählbaren Einrichtungen.

Letzte Hilfe Kurs


Am 8. und 15. September 2021 jeweils von 19.00 bis 20.30 Uhr erhalten Sie die Informationen an zwei Abenden.

Da eine begrenzte Teilnehmerzahl besteht, bitten wir um Anmeldung.
 

Der Infoabend findet in der Magnus Kirche
Dechaneigasse 3, in 67547 Worms statt.
Referentin Miriam Ohl

 

Am Freitag, den 26. März 2021 findet in der Magnus Kirche  von 19.00 bis 19.30 Uhr ein Gottesdienst für Trauernde, in erster Linie für die Angehörigen der Menschen, die wir begleitet haben, statt. Schon ab 18.30 Uhr stehen Trauerbegleiter zum Gespräch bereit.
Leider kann, aufgrund der hohen Inzidenzwerte, der Gottesdienst nicht stattfinden.

Ein weiterer Gottesdienst für Trauernde ist für Freitag, den 29. Oktober 2021 ebenfalls von 19.00 bis 19.30 Uhr in der Magnuskirche geplant. Es stehen an diesem Termin  Trauerbegleiter ab 18.30 Uhr zum Gespräch bereit.

 

In der Mitgliederversammlung des Fördervereins wurde ein neuer Vorstand gewählt.

Vorstand Hospizhilfe nach Wahl 2017

Der neue Vorstand des Fördervereins der Hospizhilfe Worms

Mitgliederversammlung 2017:  Herr Schmitt dankt Frau von Heyl für Ihre Mitarbeit

Herr Schmitt dankt Frau von Heyl für Ihre Arbeit

Veröffentlichung zur Mitgliederversammlung (pdf).

Nach oben